Mit EnergieStrömen

zu körperlicher Harmonie​

 

Zu einer Zeit, als in Europa noch die Keule geschwungen wurde und das Faustrecht herrschte, gab es in Fernost schon längst bedeutende, feinsinnige Kulturen. Das Schreiben war bereits erfunden. Und mehrere tausend Jahre vor der heutigen Zeit wurden in China, Japan und anderen Reichen in dieser Region bereits verschiedenste Heilmethoden verwendet.

 

Dieses Wissen wurde gepflegt und weitergegeben. So ist es bis heute erhalten geblieben. Man kennt im Westen heute TCM, Akupunktur, Shiatsu usw.

Und das EnergieStrömen.

 

Diese Methode stammt aus Japan. In der fernöstlichen Medizin geht man davon aus, dass der menschliche Körper von Meridianen durchzogen ist. In den Meridianen fließt das Chi, die Lebensenergie. Jedes Organ hat seinen Meridian.

 

Jetzt kann es sein, dass durch verschiedene Umstände ein Meridian behindert oder gar blockiert ist. Der Körper zeigt das dann mit Schmerzen oder Krankheit.

 

In den Händen jedoch fließt das Chi immer. Das macht man sich im EnergieStrömen zunutze: ich lege meine Hände auf bestimmter Punkte am Körper, den Energietoren. Durch dieses Auflegen erhält der betreffende Meridian Impulse und das Problem kann sich lösen. Das Chi kann wieder frei fließen.

 

Eine angenehme und entspannende Arbeit. Die KlientIn liegt dabei angekleidet auf einer Gesundheitsliege. Die Hände werden über der Kleidung aufgelegt.

 

Und das Schöne daran: man kann es auch an sich selbst anwenden. Ich zeige Ihnen gerne wie.

 

LebensEnergieWerkstatt
Hypnose am See

 

Hans Mayrhofer 

Dipl. Hypnosetrainer

 

Laiter 8a

4894 Oberhofen am Irrsee

 

Terminvereinbarung
bitte telefonisch
Tel. +43 676 75 64 966

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hans Mayrhofer LebensEnergieWerkstatt im Mondseeland

Anrufen